Neue Suche :
Wir empfehlen Ihnen :

Produkte und Diensten

Artikel

Angebot

Lexikon für GPS, Flottenmanagement, Tracking, Geolokalisation

Wissenswertes aus der Welt des Flottenmanagements:  Geolokalisation, Telematik, GPS + Co!

Tracking, GPS, Telematik: Effizientes Flottenmanagement ist in aller Munde – aber längst noch nicht in allen Autos und Firmenwagen. Dabei bieten moderne systeme so viele Möglichkeiten auch für kleinere unternehmen, Geld und Zeit zu sparen.

Daher ist es vielleicht auch für Sie Zeit, sich über Trackingsysteme sowie Möglichkeiten und Grenzen effektiver GPS Ortung auch für Ihr Unternehmen zu informieren.

Hilfe bei der Suche nach einer einem für Sie passenden Flottenmanagement

Machen Sie es sich leicht auf der Suche nach dem passenden Gerät: Wir vermitteln Ihnen bei Interesse gerne kostenlos und unverbindlich bis zu vier Angebote für die zu Ihrem Unternehmen passende Tracking-Lösungen.

Informieren Sie sich künftig über Anregendes wie Aufregendes rund um das Thema Fahrzeugortung und deren Bedeutung im Büro oder Betrieb.

Unser Lexikon wird regelmäßig aktualisiert!  Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Entdecken neuer Wege und Möglichkeiten!

Lexikon für GPS

Fahrzeugortung

Unter Fahrzeugortung versteht man die Fernüberwachung von Autos. Fahrzeugortung wird genutzt, um das Routing von Firmenfahrzeugen sicherer und komfortabler zu machen, aber auch um die Auslastung des Firmenfuhrparks transparenter und effektiver gestalten zu können.

Flottenmanagement

Als Flottenmanagement bezeichnet man aus unternehmerischer Sicht das Planen, Steuern und Kontrollieren von Fahrzeugflotten (u.a. LKW, PKW, Schiffe, Bahn). Dabei werden Routen vorzeitig geplant und bestmöglich auf Auslastung, Sicherheit, Zeitmanagement optimiert. Auch die Materialplanung und -beschaffung kann so ganz einfach verbessert werden.  

Modernes Flottenmanagement basiert zumeist auf einer Software und/oder GPS Systemen, rechnergestützten Auftragsvorschlägen und digitalen Darstellungen, womit der Ablauf des Flottenmanagements optimal vorbereitet und unterstützt wird. Vor allem Speditionen, Taxidienste, Autovermietungen, Rettungsorganisationen und jeder, der Fahrzeuge zu koordinieren hat, nutzt digitales Flottenmanagement.

Fuhrpark

Unter dem Begriff  Fuhrpark versteht man alle Einrichtungen eines Unternehmens, die für den Transport von Gütern und Personal erforderlich sind, z.B. Fahrzeuge sowie die zur Transportausführung und Fahrzeugunterhaltung notwendigen Einrichtungen und das dafür erforderliche Personal.

GPS (allgemein)

Der Begriff „GPS“ stammt aus dem Englischen und bedeutet „Global Positioning System“ (übersetzt: „Weltweites Positionierungssystem“). Bei der Fahrzeugüberwachung werden Satelliten genutzt, um die Position des Fahrzeugs zu bestimmen.
Entwickelt wurde GPS zuerst in den Siebzigern Jahren und vom US-amerikanischen Geheimdienst genutzt. Seit den Neunziger Jahren ist es voll funktionsfähig und wird u.a. für die Fernüberwachung von Fuhrpark und damit  zur Verbesserung des Flottenmanagements von Unternehmen genutzt.

GPS (in Fahrzeugen)

Bei der Nutzung von GPS in Fahrzeugen kommen GPS-Geräte zum Einsatz, die über eine umfangreiche Landkarten- und Stadtplan-Software verfügen. So ist die Streckenvorgabe für den Fahrer, meist auch mit Ton möglich und macht das Navigieren einfach. Zusätzlich bietet GPS die Möglichkeit.
Den Aufenthaltsort eines Fahrzeugs zu lokalisieren dient zum einen der Sicherheit, kann aber andererseits auch für die Optimierung der Fahrtenauslastung, von Streckeneinsätzen und ähnlichem dienen. Laut aktuellen Studien kann der Einsatz von GPS auch bei kleinen Unternehmen die Produktivität des Fuhrparks um bis zu 19%  verbessern.

Heute kommt GPS oft via PDF, Smartphone oder mobilem Navigationsgerät zum Einsatz. Fest eingebaute GPS-Systeme sind teuerer als mobile, sind mit der Elektronik des Fahrzeugs verbunden und liefern auch Informationen über z.B. Geschwindigkeit und Beschleunigung.

Geolokalisierung

Auch: Geografische Ortung oder Rückverfolgung. Die Geolokalisierung ermöglicht es, den geografischen Standort auszumachen.

Navigation

Der Begriff der „Navigation“ stammt ursprünglich aus der Nautik und bedeutet „Steuermannskunst“.  Dahinter stand das Können, das Gefährt (Schiff, Flugzeug u.ä.) sicher und auf dem besten Wege zum gewünschten Zielort zu bringen.

Im Kontext von GPS, Tracking und Geolokalisation für den Fuhrpark versteht man heutzutage darunter die Positions- oder Streckenbestimmung bei Fahrten z.B. mit dem Auto.

Navigationssystem

Ein Navigationssystem bezeichnet ein IT-gestütztes technisches System, das mit Hilfe von Positionsbestimmung, z.B. via Satellit, Funk, GSM, und Geoinformationen (Topologie-, Straßen-, Luft- oder Seekarten) ein Fahrzeug per GPS oder Geolokalisationssystem zu einem Ziel befördert.

Telematik

Der Begriff Telematik wurde aus den Begriffen Telekommunikation und Technologie entlehnt. Telematik ist zumeist mit Informatik bzw. IT verknüpft. Telematik meint daher die Verbindung von Informationen oder die Informationsverknüpfung von mindestens zwei Informationssystemen. Im Zusammenhang mit Fahrzeugortung und passenden Systemen wird auch häufig von Verkehrstelematik oder Flottenmanagement gesprochen.

Tracking

Der Begriff Tracking stammt aus dem Englischen und bedeutet im Übertragenen Sinne „Spurbildung. Tracking mit Blick auf Flottenmanagement sorgt für eine laufende Vernetzung mehrerer Technologien und für deren optimales Zusammenspiel. Der Begriff Tracking wird u.a. häufig im Zusammenhang mit Fahrzeugortung und GPS Navigation benutzt, z.B. für LKW-Tracking,

Starten Sie Ihre Preisanfrage Geolokalisierung
Eine Bewertung zu diesem Handbuch