Neue Suche :
Wir empfehlen Ihnen :

Produkte und Diensten

Artikel

Angebot

Warum einen Wasserspender für ein Unternehmen kaufen

Einen Wasserspender für das eigene Unternehmen zu kaufen, ist seit einigen Jahren mehr als nur ein Trend: In Schulen, kleineren wie größeren Geschäften und sogar in öffentlichen Gebäuden finden sich immer häufiger Wasserspender. Dort können sich Kunden, Klienten, Patienten, Mitarbeiter oder Gäste kostenlos mit frischem Trinkwasser versorgen. Sinn und Zweck dabei ist zugleich der Service am Kunden, aber vor allem auch ein gesundheitlicher Aspekt: Ziel ist es, regelmäßiges Trinken einfach und unkompliziert zu ermöglichen. Denn die Wichtigkeit von konstanter Wasserzufuhr für den Körper ist seit langem bewiesen.

Wasserspender kaufen

Mit dem gestiegenen Service- und Gesundheitsanspruch der Menschen ist das regelmäßige Trinken also immer stärker im Bewusstsein verankert und damit auch die Bereitstellung von Wasser in Unternehmen und ähnlichen Einrichtungen wie Institutionen. Für die unterschiedlichen Bedürfnisse jeder Arten von Unternehmen gibt es längst ebenso zahlreiche Modelle an Wasserspendern. Diese zu kaufen, kann sich auch für kleine Unternehmen lohnen: Je nach Modell und Ausführung können sie helfen, nicht nur Wasser konstant anbieten zu können, sondern auch Betriebskosten zu senken und logistischen Aufwand bei der Wasserbeschaffung zu minimieren. So kostet z.B. die Wasserversorgung von bis zu zehn Mitarbeitern im Unternehmen monatlich in etwa mit Wasser in Flaschen um die 150 €, bei bis zu fünfzig Mitarbeitern bereits zwischen 700 -1700 € im Monat.

Der Kunde im Mittelpunkt: Gesundheitliche Aspekte rücken immer mehr in den Vordergrund

Als Unternehmer ist es heute neben finanziellen Aspekten jedoch auch wichtig, sekundäre Anreize neben dem Anbieten von Waren oder Dienstleistungen im Auge zu behalten. Dazu gehört zusammen mit einer angenehmen Wohl-Atmosphäre auch, dass sich der Gast, Kunde, Patient oder Klient im gesamten geschäftlichen Umfeld rundherum gut versorgt und zufrieden fühlt.

In einer Zeit, in der das Gesundheitsbewusstsein stark gestiegen ist, ist daher eine konstant gesicherte Wasserversorgung unerlässlich. Wasser ist auf dem Vormarsch - laut aktueller Umfragen von Marktforschungsinstituten aus dem Jahre 2013 trinken die Deutschen davon inzwischen 140 Liter pro Kopf im Jahr – Tendenz steigend.

Darum lohnt es sich, einen Wasserspender zu kaufen

Der Kauf eines Wasserspenders lohnt sich aus mehreren Gründen: Zum einen ist die Anschaffung eines eigenen Wasserspenders inzwischen erschwinglich geworden. Es gibt sie in klein wie in groß, mit oder ohne Kohlensäure, mit Trinkwasseranschluss, in Gallonen und in zahlreichen Größen und Ausführungen, ja sogar als ansehnliches Design-Objekt.

Zum anderen haben sich zahlreiche Anbieter sich inzwischen darauf spezialisiert, für jede Art von Unternehmen den Kauf eines Wasserspenders zu ermöglichen. Generell lohnt sich der Kauf eines Gerätes vor allem dann, wenn ein Festwasseranschluss zur Verfügung steht. Geräte dieser Darreichungsform mit gekühltem oder und gekühltem Wasser gibt es ab ca. 350 € aufwärts. Oftmals werden diese Basisgeräte mit Becherfunktion angeboten. Nach oben ist preislich kaum eine Grenze zu nennen, da z.B. Wasserspender mit Premiumwasser (also ohne Festwasseranschluss) beim Kauf deutlich teurer sind als einfache Basismodelle. Für einen Kauf sprechen jedoch nicht nur finanzielle Gründe. Ein besonderer Vorteil ist, dass durch einen gekauften Wasserspender lästiges Bestellen und Tragen von Wasserflaschen entfällt. Beim Kauf werden häufig gleichzeitig kostenübersichtliche Service- wie Wartungsverträge angeboten, die weitere Servicefunktionen für die Wartung des Gerätes zu einem überschaubaren Preis anbieten.

Informieren Sie sich kostenlos – erhalten Sie unverbindlich bis zu drei Angebote.

 

Starten Sie Ihre Preisanfrage Wasserspender
Eine Bewertung zu diesem Handbuch